Untertitelung mit YouTube

YouTube fügt Videos standardmäßig eine Untertitelung hinzu, die durch eine automatische Spracherkennung generiert wird. Die so erstellten Untertitel in deutscher Sprache sind allerdings fehlerhaft und sollten nachbearbeitet werden. Doch vielen Anbietern ist das nicht bekannt.

Wie erkennt man, ob ein Video untertitelt ist?

Sind für ein Video Untertitel hinterlegt, erscheint in der Steuerungsleiste des YouTube-Players eine Schaltfläche (hierzulande helles Rechteck mit zwei Linien, Stand 07/2016). Über diese Schaltfläche können die Untertitel ein- und ausgeblendet werden.

Im Untertitel-Editor können Videobesitzer die durch YouTube automatisch erzeugten Untertitel nachbearbeiten oder ein Transkript hochladen, dem ein automatisches Timing hinzugefügt wird:

Automatische YouTube-Untertitel nachbearbeiten

YouTube fügt über eine Spracherkennungstechnologie Videos automatisch Untertitel hinzu. Nach dem Hochladen des Videos benötigt diese Spracherkennung jedoch etwas Zeit. Es kann sein, dass die Schaltfläche für automatisch generierte Untertitel erst nach einer Stunde oder am nächsten Tag vorhanden ist. Die Qualität der automatisch erstellten deutschsprachigen Untertitel ist nicht zufriedenstellend und muss nachbearbeitet werden. Achten Sie bei der Nachbearbeitung auf die Qualität von Untertitelung.

In YouTube Untertitel über Transkription anlegen

Mit dem Untertitel-Editor kann auch eine Transkription hochgeladen und verarbeitet werden. Transkripte enthalten den im Video gesprochenen Text. YouTube synchronisiert das Timing automatisch mit dem Ton des Videos, so dass Sprache und Untertitel synchron erscheinen.

Tipp: Wer über in YouTube eine Untertitelung erstellt hat, kann diese im Video-Manager herunterladen: In der Rubrik „Untertitel verwalten“ die Untertitelung öffnen. Über den Button „Aktionen“ ist der Download in verschiedenen Dateiformaten (z.B. als .vtt) möglich.

Weitere Informationen: