Leitfaden barrierefreie Online-Videos

Barrierefreie Online-Videos zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • sie sind barrierefrei erreich- und bedienbar (barrierefreie Einbindung),
  • für höreingeschränkte Menschen wird eine Untertitelung zur Verfügung gestellt und
  • wichtige visuelle Informationen werden für blinde Menschen über eine Audiodeskription vermittelt.

Barrierefreiheit ist Teamwork - die folgenden Rubriken zeigen, wie sich barrierefreie Videos umsetzen lassen:

Für Videoproduzenten: Konzeption und Produktionsprozess

Wer bereits bei der Entwicklung des Drehbuchs und bei der Videoproduktion Barrierefreiheit mitdenkt, kann unter Umständen später auf aufwändige Alternativen verzichten.

Für Webentwickler: Einbindung in die Internetseite

Videos werden auf Internetseiten mit Video-Playern wiedergegeben und bedient. In dieser Rubrik erläutern wir, welche Kriterien der Barrierefreiheit zu beachten sind und welche technischen Lösungen es gibt, um die Anforderungen der BITV umzusetzen.

Untertitelung

Ein untertiteltes Video ist für Nutzer mit eingeschränktem Hörvermögen zugänglich. Von Untertitelung profitieren aber beispielsweise auch Nicht-Muttersprachler oder mobile Nutzer, die keinen Kopfhörer dabei haben. In dieser Rubrik finden Sie viele praktische Tipps für Ihre Untertitelung.

Untertitelung mit YouTube

Viele laden Videos auf YouTube hoch, doch kaum einer weiß, dass diese standardmäßig mit einer Untertitelung ausgestattet werden, die nachbearbeitet werden sollte. Wie einfach das mit dem Untertitel-Editor von YouTube gelingt, erfahren Sie hier.

Audiodeskription

Audiodeskription überträgt Sichtbares in Hörbares und macht Videos damit für blinde Menschen verständlich. Was eine gute Bildbeschreibung ausmacht und wie man sie umsetzt, beschreiben wir in dieser Rubrik.