Barrierefreies Internet in Wirtschaft und Handel

Der Internetauftritt ist das Aushängeschild vieler Unternehmen. Über das Web werden Kunden informiert und immer mehr Produkte und Dienstleistungen verkauft. Allerdings ist vielen Firmen nicht bewusst, dass sie potentielle Kunden ausschließen: Ihre Webangebote sind voller Barrieren und für Menschen mit Behinderungen oder altersbedingten Einschränkungen kaum nutzbar. Dabei könnte es durch die Umsetzung von Barrierefreiheit nur Gewinner geben, bei Nutzern wie Anbietern – denn barrierefreie Webangebote sind für eine breite Zielgruppe gestaltet und besonders suchmaschinenfreundlich.

Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Handel machen wir die Vorteile eines barrierefreien Internets bekannt und regen Umsetzungen an. Wer wissen möchte, ob sein Webangebot barrierefrei ist, kann den BITV-Test nutzen. Ergänzend hat BIK für Alle einen WCAG-Test entwickelt, mit dem Webangebote auf Konformität mit den international anerkannten Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) geprüft werden können.

Auf den folgenden Seiten informieren wir über Initiativen und Aktivitäten im Bereich Wirtschaft und Handel:

Unsere Initiativen im Überblick

Lernen Sie hier die Analysen und Informationskampagnen kennen, die wir gemeinsam mit Partnern durchführen.

Webinar E-Commerce

Mit dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland haben wir im November 2017 ein Webinar durchgeführt, das die zukünfte Pflicht zu barrierefreien Webshops in den Blick nimmt. Es steht hier als Online-Video mit Untertitelung zur Verfügung.

Als Schwerbehindertenvertretung aktiv werden

In Unternehmen können Schwerbehindertenvertretungen die Barrierefreiheit von Webangeboten einfordern und Umsetzungswege aufzeigen. Dieser Leitfaden fasst zusammen, um was es geht und wie Schwerbehindertenvertretungen aktiv werden können.

Aktuelles aus dem Bereich Wirtschaft und Handel